Fachdienst Betreutes Wohnen Höchst

Kontakt

Melchiorstraße 10
65929 Frankfurt am Main
(069) 339 987 24
(069) 339 987 26

Leitung: Adelheid Weiser

Adelheid Weiser
Einrichtungsleitung

Bewerbungen bitte an:
Stefan Weber (Stefan.Weber@vae-ev.de)
Telefon: (069) 339 987 22
oder per Fax: (069) 339 987 26

Der Fachdienst Betreutes Wohnen bündelt verschiedene Wohnformen unter einem Dach: Leben in einer Betreuten Wohngemeinschaft, Betreutes Einzelwohnen in einem trägereigenen Apartment, und Betreutes Einzelwohnen in der eigenen Wohnung.

Unser Angebot richtet sich an drogenabhängige Menschen, die abstinent leben möchten und Unterstützung bei der Verselbstständigung benötigen. Dies findet in Form von Bezugsbetreuung statt. Die Betreuungsintensität wird am persönlichen Hilfebedarf ausgerichtet und ist im Hilfeplan festgelegt.

Betreute Wohngemeinschaft in Höchst (BWG)

In unseren sechs Wohngemeinschaften leben jeweils drei bis vier abhängigkeitserkrankte Menschen gemeinschaftlich abstinent zusammen. Die Wohngemeinschaften verfügen alle über gemeinschaftliche Badezimmer und Küchen. Alle BWGs befinden sich in unmittelbarer Nähe zu unseren Büros in der Melchiorstraße. In dieser Wohnform finden wöchentliche Wohngruppensitzungen zu den Themen des Zusammenlebens statt. Hauptaugenmerk der Betreuung ist die Stabilisierung einer abstinenten Lebensweise.

Betreutes Einzelwohnen im Apartment (BEW)

Das BEW bietet elf moderne Ein-Zimmer-Apartments, in denen abhängigkeitserkrankte Menschen selbstständig und abstinent in einem geschützten Rahmen leben können. Die Apartments verfügen über eine Küchenzeile und ein eigenes Badezimmer. Vierteljährlich findet eine Hausversammlung zu den Themen des Zusammenlebens statt. Hauptaugenmerk der Betreuung ist die Stabilisierung einer abstinenten Lebensweise.

Betreutes Einzelwohnen im eigenen Wohnraum (BEW)

Das BEW richtet sich an drogen- und mehrfachabhängige Menschen sowie Substituierte, die Unterstützung im eigenen Wohnraum suchen. Voraussetzung hierfür ist eine eigene Wohnung in Frankfurt und die Bereitschaft regelmäßige Beratungstermine wahrzunehmen. Ergänzende Themen sind der verantwortungsvolle Umgang mit Suchtmitteln beziehungsweise die Erlangung und Stabilisierung der Beikonsumfreiheit sowie die Unterstützung bei der Bewältigung von behinderungs-, alters- und krankheitsbedingten Einschränkungen.

Voraussetzungen

In das BEW im Apartment und in die BWG können Menschen ab 18 Jahren mit abgeschlossener stationärer Behandlung und nachweislicher Abstinenz von mindestens sechs Monaten aufgenommen werden. Hierfür benötigen wir einen Lebenslauf, einen Suchtverlauf und ein Anschreiben mit individuellen Zielen. Die Bewerbung kann per E-Mail oder per Post an obenstehende Adresse erfolgen. Nach Eingang werden die Unterlagen geprüft und der/die Interessent_in zu einem Informations-/Vorstellungsgespräch eingeladen.

Die Maßnahme BEW im eigenen Wohnraum kann nach der Bedarfserhebung in einem Vorstellungsgespräch erfolgen.

Grundsätzliches Angebot aller Wohnformen

Abhängigkeitserkrankung

  • Förderung einer eigenverantwortlichen Lebensführung ohne Suchtmittel
  • Rückfallprävention und Rückfallbearbeitung
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen
  • Förderung einer gesundheitsbewussten Lebensweise
  • Stabilisierung der psychischen und physischen Gesundheit

Soziale Teilhabe

  • Regelmäßige Gespräche über persönliche und soziale Probleme
  • Aufrechterhaltung und Verbesserung der Teilhabe am Leben im sozialen Umfeld und der sozialen Kompetenz
  • Klärung der familiären Beziehungen
  • Training von Kompetenzen zur Bewältigung von Konflikt- und Krisensituationen

Finanzen

  • Unterstützung bei der Geldeinteilung und Schuldenregulierung
  • Kooperation mit einer Schuldnerberatung

Wohnen

  • Unterstützung bei der adäquaten Nutzung von Wohnraum
  • Training selbstständiger Haushaltsführung
  • Weiterentwicklung von lebenspraktischen Fähigkeiten

Berufliche Integration

  • Unterstützung bei der schulischen und beruflichen Integration
  • Entwicklung einer angemessenen Tagesstruktur, beruflichen Orientierung und Freizeitgestaltung

Ämter, Behörden

  • Hilfestellung im Kontakt zu Behörden, Gerichten, Ämtern
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden

Ziel aller Wohnformen: Selbstständige Lebensführung mit adäquaten Lösungsstrategien bei unterschiedlichen Problemlagen.

Menü