Zentrum für Ambulante Hilfen

Kontakt

Krifteler Straße 86, 60326 Frankfurt a.M
(069) 247 566 - 171 / -172

Leitung: Volker Arnold

Das Angebot der Ambulanten Hilfen des vae unterstützt, dem jeweiligen Einzelfall angepasst, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen oder sozialen Auffälligkeiten als auch bei Konflikten im Schul- oder Arbeitsbereich in ihrem eigenen Wohnumfeld. Zudem können Familien, wenn diese in ihrem familiären und sozialen Miteinander in krisenhafte Lebenssituationen geraten, umfangreiche professionelle Unterstützung erhalten.

Das Angebot des Zentrums für ambulante Hilfen umfasst im Einzelnen:

Zielgruppen: Familien und Kinder und Jugendliche
Gesetzliche Grundlage: SGB VIII, Ambulante Hilfen gemäß § 27 i.V. mit §§ 30, 31, 41, SGB VIII, § 35a SGB VIII

Erziehungsbeistandschaft § 30 SGB VIII

Dieses Hilfeangebot richtet sich an Schulkinder, Jugendliche und junge Volljährige mit psychosozialen Problemen. Die Klienten werden im Einzelsetting bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes unterstützt. Die Mitwirkung und Kooperation mit den Erziehungsberechtigten ist unerlässlicher Bestandteil des Prozesses.

Sozialpädagogische Familienhilfe § 31 SGB VIII

Dieses Hilfeangebot richtet sich an Familien und Lebensgemeinschaften mit mindestens einem Kind, die bei der Bewältigung von vielfältigen psychosozialen Problemen Unterstützung brauchen. Im Mittelpunkt steht die Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern, hinzutreten nach Bedarf z.B. Hilfe bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, beim Umgang mit Ämtern und bei der Lösung von Konflikten und Problemen.

Umfang und Dauer der jeweiligen Hilfeart sowie die angestrebten Ziele werden im Hilfeplanverfahren mit dem Jugendamt und den Klienten geregelt und vereinbart. Die Betreuung findet im sozialen Umfeld der Klienten oder in den Räumen der Einrichtung, welche zentral im Frankfurter Stadtteil Gallus liegt, statt.

Das Mitarbeiterteam besteht aus 15 erfahrenen weiblichen und männlichen Fachkräften: Diplom-Sozialarbeitern und Diplom-Sozialpädagogen, Diplom-Pädagogen und Diplom-Psychologen. Die Mitarbeiter verfügen zudem über Zusatzqualifikationen, wie Systemische Therapie und Beratung, Marte Meo, Supervision und Coaching, Sport- und Freizeitpädagogik.

Das Zentrum für Ambulante Hilfen wird vom Jugendamt der Stadt Frankfurt am Main beauftragt.

Menü