Jugendwohngruppe Sandweg

Kontakt

Sandweg 18
60316 Frankfurt am Main
(069) 498 098 8
(069) 480 058 01

Leitung: Dietmar Wörsdörfer

Einrichtung

Die Wohngruppe im Sandweg bietet in einem wunderschönen Altbau im Frankfurter Stadtteil Ostend in vier Wohneinheiten Raum und Unterstützung für die Entwicklung und Verselbständigung von 16 Jugendlichen. Allen Bewohnerinnen und Bewohnern steht dabei ein Einzelzimmer zur Verfügung.

Zwei Gemeinschaftsräume, ein Büro sowie ein Besprechungsraum, bieten ausreichend Platz, um die jungen Menschen in ihrem Alltagsleben und bei der Entwicklung einer schulischen oder beruflichen Perspektive zu begleiten.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren. Sie müssen in der Lage sein, ihren Alltag möglichst selbstständig zu organisieren. Zudem lernen die Bewohnerinnen und Bewohner einen eigenständigen Umgang mit Behörden, ihren finanziellen Mitteln sowie die Führung eines eigenständigen Haushalts mit dem Ziel der Verselbständigung in eine eigene Wohnung. Bei Bedarf kann eine drei- bis sechsmonatige Nachbetreuung angeboten werden.

Platzzahl: 16
Geschlecht: weiblich und männlich
Aufnahmealter: 16 bis 18 Jahre
Betreuungsalter: 16 bis 21 Jahre
Betreuungsschlüssel: 1:2,5
Gesetzliche Grundlage: § 27 i.V. mit §§ 34, 41 SGB VIII
Betreuungszeit: tagsüber

Der Alltag bietet neben der Betreuung der jugendlichen Bewohnerinnen und Bewohner Raum zur stetigen Auseinandersetzung und Austausch mit der pädagogischen Arbeit.

Die jungen Menschen werden von einem erfahrenen Team bei ihrer altersgemäßen Persönlichkeitsentwicklung und der Erarbeitung einer realistischen Lebensperspektive unterstützt. Die individuelle Förderung findet im Rahmen des Bezugsbetreuersystems statt. Um die Belange der Stockwerksgruppen kümmern sich jeweils zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Team der Jugendwohngruppe Sandweg besteht aus sechs Sozialpädagog:innen und Sozialarbeiter:innen mit Zusatzqualifikationen.

In wöchentlichen Teamsitzungen, Fallbesprechungen, Teamtagen und Supervisionen wird die pädagogische Arbeit reflektiert und weiter entwickelt. Zudem haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit sich durch Fortbildungen stetig weiter zu qualifizieren.

Menü